Wir sind weiterhin für Sie da

Liebe Patienten, Angehörige und Zuweiser,

die Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt weltweit für Verunsicherung, Sorgen und Ängste.

Wir sind weiterhin wie gewohnt für Sie da und stehen für eine medizinische Erstberatung sowohl per Telefon, als auch per E-Mail zur Verfügung.

Bei Fragen und Sorgen können Sie uns jederzeit anrufen.

Ihr Team der Blomenburg

Mehr erfahren

Darmmikrobiom Diagnostik

Gerät unser Darmmikrobiom, also die Bakterien unserer Darmflora aus dem Gleichgewicht, hat das nicht nur Folgen für die körperliche, sondern auch für unsere mentale Gesundheit. Entscheidend ist hierbei auch die Kommunikation zwischen Gehirn und Darm.

Ungleichgewicht der Darmflora

Darmmikrobiom hat Einfluss hat Psyche
© Unsplash: CDC

Unser Darm ist wie unser ganzer Körper mit verschiedensten Bakterien besiedelt. Das einzigartige Darmmikrobiom beschreibt dabei die Zusammensetzung der unterschiedlichen Bakterienstämme in unserem Verdauungstrakt. Etliche Faktoren können auf die Zusammensetzung und damit auf das Gleichgewicht der Darmflora einwirken. Medikamente, Ernährungsweisen aber auch verschiedene Krankheiten und die körperliche Fitness haben eine Auswirkung auf unseren Darm.

Darm-Hirn-Achse: unser zweites Gehirn

Bild: Mann steht am Fenster und genießt das Licht in entspannter Atmosphäre
© GettyImages-882155992

Dieses sensible Gleichgewicht unseres Magen-Darm-Trakts hat nicht nur Einfluss auf den Körper. Darm und Hirn stehen in enger Verbindung und kommunizieren wechselseitig miteinander. Das sogenannte "Bauchgefühl" ist deshalb mehr als nur eine bloße Redensart. Unser Darm produziert nicht nur knapp 95% des Glückshormons Serotonin, sondern sendet zudem permanent Signale an unser Hirn, die unser Immunsystem, unsere Stimmungslage und unser Stressempfinden beeinflussen.

Wirkung auf die Psyche

Einfluss der Darmbakterien

Welche Wirkung hat das Darmmikrobiom auf uns?

Die verschiedenen Darmbakterien sind dabei für die Bildung unterschiedlichster Stoffe verantwortlich, die über unser Nervensystem und über die Blutbahn in unser Gehirn gelangen. Dort werden Botenstoffe ausgeschüttet, die unser Verhalten und unsere mentale Stimmungslage signifikant beeinflussen. Studien belegen, dass ein Ungleichgewicht der sensiblen Darmflora, enormen Einfluss auf unsere Emotionen, unser Stressempfinden und ebenso auf die Entstehung von stressbedingten Krankheiten wie Depressionen und Angsterkrankungen hat.

Ziele der Diagnostik

Welche Ziele verfolgt die Diagnostik des Darmmikrobioms?

  • Zusammensetzung der Bakterien im Darm diagnostizieren
  • Eventuelle Dysbalancen erkennen und analysieren
  • Auswirkungen auf Körper und Geist bestimmen
  • Mögliche Therapiemaßnahmen ableiten
  • Stressbedingte Indikationen abmildern

Mikrobiom Labordiagnostik

Darmmikrobiom Diagnostik
© Unsplash: Michael Longmire

Wir arbeiten eng mit Experten im Bereich der Mikrobiom-Diagnostik zusammen und können deshalb bei Bedarf eine detaillierte Analyse Ihres individuellen Darmmikrobioms erstellen. Unser Partnerlabor bearbeitet die von uns eingeschickten Proben und stellt eine ausführliche Übersicht der Diagnose und Befunde zur Verfügung. Die Ergebnisse und die entsprechenden weiteren Maßnahmen besprechen wir gemeinsam vor Ort und klären dabei alle aufkommenden Fragen.

Ganzheitliche Behandlung

Die mögliche Diagnose Ihres Darmmikrobioms wird selbstverständlich in unseren ganzheitlichen Behandlungsablauf eingebettet. Mögliche Therapiemaßnahmen, die das Gleichgewicht Ihrer Darmflora unterstützen sollen, werden deshalb stets im therapeutischen Umfeld bewertet und verknüpft. So ist es für eine erfolgreiche und nachhaltige Behandlung bei Depressionen, Burnout und Angststörungen unerlässlich, die Gesamtheit eines jeden Menschen sowie gegenseitige Wechselwirkungen zu betrachten.